Wankner und Fischer - Landschaftsarchitekten BDLA, Eching bei München | Friedhof Thalhausen
51159
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-51159,ajax_fade,page_not_loaded,,tactile-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_width_290,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,big_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
  • >> Entwurfsplanung für die Friedhofserweiterung in Thalhausen
  • >> Grabfelder entlang der Höhenschichtlinien mit Hainbuchenhecken als Trennelement
  • >> Die neue Urnenstelen nördlich der Aussegnungshalle mit einem zentralen Baum mit Rundbank als Andachtsplatz
  • >> Der zentrale Baum mit umlaufender Rundbank schafft einen eigenen Platz der Andacht vor den neuen Urnenstelen
  • >> Unterpflanzung der Bestandsbäume an den Urnenstelen

Friedhof Thalhausen

 

Projekt: Erweiterung des Friedhofes mit Neuanlage von Urnengrabstätten, Thalhausen

 

Bauherr: Gemeinde Kranzberg

 

Ausführende Firma: Fa. Haderstorfer GmbH, Ergolding / Landshut

 

 

Der vor Jahren durch unser Büro geplante und angelegte Friedhof sollte erweitert werden. Neben der Schaffung neuer Grabfelder war auch ein angemessener Ort zur Urnenbestattung zu schaffen.

Der Entwurfsgedanke, die Grabfelder den Höhenschichtlinien folgend in den bestehenden Rasenhang zu legen, wurde fortgeführt. Nach Osten wurden die Grabfelder um 4 Reihen mit Doppel- und Einzelgräbern erweitert. Die Erschließung der Gräber erfolgt wie gehabt mit wassergebundenen Wegen. Zwischen den Grabreihen wird zur Trennung die geschnittene Hainbuchenhecke fortgesetzt.

Für Urnenbestattungen wurden verschiedene Bereiche geschaffen. Bei der von Sträuchern eingerahmten Fläche nördlich der Aussegnungshalle wurde die bestehende Pflasterfläche am Schöpfbecken erweitert. Ein zentraler Baum mit Rundbank schafft hier ein eigener Platz der Andacht vor den neuen Urnenstelen. Von der Platzfläche aus in östlicher Richtung befindet sich nun ein Urnengrabfeld mit bodenbündigen Gräbern inmitten einer Pflanzfläche mit Bestandsbäumen.

Auf der freien Fläche westlich der Aussegnungshalle wurde eine Friedwaldfläche mit unterschiedlichen Baumarten angepflanzt. Für zunächst einen Baum angelegt, bilden radial verlaufende Pflasterungen Platz für Urnengrabstätten. Die Grabflächen mit den in die Erde eingelassenen Urnenröhren werden mit Rasen überwachsen.

Date

22. September 2016

Category

Städtische Planung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen